Unser Team

Dipl.-Ing. Architekt Frank Knabe
Dipl.-Ing. (FH) Architekt Axel Knabe
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektin Juliane Knabe
Dipl.-Ing. (FH) Sabine Grobe
Dipl.-Ing. (FH) Nadja Lemle
Staatl.-geprüfter Techniker Sandro Hoffmann
Dipl.-Ing. (FH) Christian Liebers
Dipl.-Ing. (FH) Christian Schröter
Dipl.-Ing. (FH) Conny Brink
B.Eng. (FH) Gernot Grabner
M.Eng. (FH) Ivan Sertic
Dipl.-Ing. (FH) Sabine Garbe
B.A. Nouh Al-Sayed Yahya
Veit Warmuth

WIR GEBEN IHREN IDEEN EINE INDIVIDUELLE FORM

Als projektverantwortliche Architekten und Ingenieure verstehen wir uns als "Generalisten", die sämtliche Fäden für die Entwicklung und Steuerung eines komplexen Bauvorhabens in der Hand behalten und im Sinne des Bauherren steuern.

Die bauliche Anlage mit der notwendigen gebäudetechnischen Ausrüstung entsteht in engem Zusammenspiel zwischen den Architekten, Tragwerksplanern und Gebäudetechnikern. Ausgestattet mit diesen Grundkomponenten wird durch vorhandene Zusatzqualifikationen, wie Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator oder Gutachter für Schäden an Gebäuden, unser Leistungsspektrum abgerundet.

Gemeinsam mit den Bauherren entwickeln wir Projekte im Planungsstadium visuell und begleiten die Umsetzung bis zur nutzungsfertigen Erstellung. Die bisherige Arbeit hat uns die Möglichkeit eröffnet, mit Bauherren aus der privaten Wirtschaft sowie mit karitativen Verbänden und staatlichen Einrichtungen zusammenzuarbeiten. Wir sehen uns ebenfalls in der Lage, auch eigenständig entwickelte Produkte einer Bauherrenschaft aus dem Investmentbereich auf dem freien Markt anzubieten. Die Wirtschaftlichkeit der baulichen Anlage sowie der zeitliche Ablauf ihrer Errichtung wird von uns mit modernsten Computersystemen berechnet und verfolgt. Simulationen und Prognosestudien helfen, die zu erwartenden Zustände möglichst realistisch darzustellen.

Die Ganzheitlichkeit unserer Arbeit soll sich in der Nachhaltigkeit der Bauwerke ausdrücken und die getätigte Investition auch zukünftig interessant erscheinen lassen. Die digitale Erfassung der Gebäude- und Planungsdaten ermöglicht es uns, entsprechende Datenbanken für das Facility Management bereitzustellen bzw. Bauwerksdaten fortlaufend in bestehende FM-Systeme einzupflegen.